Auf ein Wort

4. Sonntag nach Trinitatis

Predigt zu Römer 12, 17 ff unter Verwendung des Bildes "Adele Bloch-Bauer" von Gustav Klimt Maria Altmann führt ein zufriedenes Leben in Los Angeles. Sie hat eine kleine Boutique von der sie leben kann und auch sonst scheint es ihr gut zu gehen. Als ihre Schwester stirbt, steht sie …

3. Sonntag nach Trinitatis

Liebe Gemeinde! Da sehe ich ihn sitzen, nein nicht im Garten am Tisch mit Kaffee und mit Gott, sondern ich sehe ihn eher auf einem Felsen hockend, den Blick in eine Ferne gerichtet, die einst seine Heimat war und nun auf ewig verloren scheint. Ich sehe ihn, wie er mit sich und Gott ringt, all …

2. Sonntag nach Trinitatis

Christus spricht: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und Beladen seid, ich will euch erquicken. Das tut mir gut, diesen Satz Jesu zu lesen, zu hören. Ich glaube, das tut allen gut, die sich genauso fühlen. Das tut jenen gut, deren Pläne durcheinander und Hoffnungen …

1. Sonntag nach Trinitatis

Es gibt gute Nachrichten – es gibt schlechte Nachrichten über whats app, eine finde ich doch so wertvoll, dass ich sie mit Ihnen teilen möchte: Perspektivwechsel von Biyon Kattilathu, Sohn indischer Einwanderer, aufgewachsen im Rurgebiet, Autor und Coach Stell dir vor  …

Pfingsten zu Apg 2

Kuelewa – verstehen / ninaelewa – ich verstehe / unaelewa – du verstehst / Unanielwa – du verstehst mich / Aber ich verstehe nicht – das heißt dann: sielewa und ich will dich verstehen heißt: nitataka kukuelewa … Wie soll ich mir das …

Predigt am Sonntag Exaudi zu Jeremia 31, 31ff von Matthias Simon

Liebe Gemeinde! Es ist noch kein richtiges Feiern des Gottesdienstes bei uns, Lieder fehlen und so richtige Freude kommt noch nicht auf. Jüdische Gemeinden feiern in dieser Woche Simchat Tora – das Fest der Torafreude, sie feiern also das Geschenk der Tora. Aber auch sie werden es …

Predigt zu 2. Chronik 5, 2-5.12-14 zum Sonntag Kantate

mit Auszug aus dem Kirchengebäude wegen anstehender Sanierung von St. Marien von Matthias Simon 2 Da versammelte Salomo alle Ältesten Israels, alle Häupter der Stämme und die Fürsten der Sippen Israels in Jerusalem, damit sie die Lade des Bundes des HERRN …

Wort zum Sonntag Jubilate

von Matthias Simon Predigttext Johannes 15,1-8 Übersetzung: M. Luther 1 Ich bin der wahre Weinstock und mein Vater der Weingärtner. 2 Eine jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, nimmt er weg; und eine jede, die Frucht bringt, reinigt er, dass sie mehr Frucht bringe. 3 Ihr …

Wort zum Sonntag MISERIKORDIAS DOMINI

Die Barmherzigkeit des Herrn Psalm 23 Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon …

Sonntag Quasimodogeniti

Predigttext Jesaja 40,26-31 Israels unvergleichlicher Gott (Ü.: Luther V26/ Gute Nachricht V27ff) 26 Hebt eure Augen in die Höhe und seht! Wer hat all dies geschaffen? Er führt ihr Heer vollzählig heraus und ruft sie alle mit Namen; seine Macht und starke Kraft ist so …

Ostern 2020 findet trotzdem statt!

Der Karfreitag hat die Nachricht verbreitet, Jesus ist tot. Tod ist Ende, Schlusspunkt. Aus. Ostern verkünden wir: Der Tod ist das Ende nicht. Und wir, Christen, sind Leute, die sich nicht einfach mit dem Tod abfinden. Wir nehmen den Tod nicht schweigend hin. Nicht den Tod durch Corona, …

Sonntag Quasimodogeniti

Predigttext Jesaja 40,26-31 Israels unvergleichlicher Gott (Ü.: Luther V26/ Gute Nachricht V27ff) 26 Hebt eure Augen in die Höhe und seht! Wer hat all dies geschaffen? Er führt ihr Heer vollzählig heraus und ruft sie alle mit Namen; seine Macht und starke Kraft ist so …

Hoffnung auf Verwandlung - Wort zum Palmsonntag 2020

von Karen Simon-Malue und Matthias Simon In diesen Tagen der Beschränkung auf zu Hause sehen wir wieder einmal gern alte Filme. Wir suchen vor allem die heraus, die gut ausgehen, in denen sich etwas zum Guten verändert. Etwa der Film „Zugvögel – Einmal nach …

GEBET vom Sonntag Okuli 2020

Covid-19 – Corona betrifft nun längst auch uns. Anfangs dachten wir noch, der Virus ist weit weg, denn China ist weit weg. Heute spüren wir, wie sehr wir alle miteinander in das Geschehen verwoben sind. Wir merken, das, was einige betrifft, das betrifft bald viele. Das betrifft …